Zum Hauptinhalt springen
Zum Dashboard
Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Nehmen Sie an einem kurzen Quiz teil, um personalisierte Empfehlungen zu erhalten.
Lektion 4 von 6
Nachrichtenprodukte entwickeln
Umsatzmodell entwickeln
Umsatzmodell festlegen (10:37)
Einen Technologie-Stack aufbauen (9:21)
Eine Finanzierungsstrategie entwickeln (9:10)
Die finanzielle Tragfähigkeit bewerten (7:05)
Kurs
0% abgeschlossen
5 Minuten abzuschließen

Nachrichtenprodukte entwickeln

GNI_Audience_engagement_commuting_individuals

Entwicklung, Prototyping und Test Ihrer Nachrichtenprodukte

GNI_Audience_engagement_commuting_individuals

Ein Nachrichtenprodukt entwickeln

newspaper-6

Was ist ein Nachrichtenprodukt?

Ein Nachrichtenprodukt, z. B. ein Artikel, ein Newsletter, ein Podcast, eine Nachrichten-Website oder eine App, liefert einer Zielgruppe Informationen.

So entwickeln Sie ein Nachrichtenprodukt mit einem Design Sprint

Mit einem Design Sprint können Sie kostengünstig und realistisch Ideen entwickeln, mit Ihrer Zielgruppe testen und so Probleme vermeiden.

Welche Arbeitsschritte umfasst ein Design Sprint?

  1. Analysieren
  2. Ideen entwickeln
  3. Entscheiden
  4. Prototyping
  5. Validieren
newspaper-6

Die Zielgruppe und ihre Anforderungen analysieren

gni-audience-engagement-widescreen

Klären Sie zu Beginn folgende Punkte:

  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Welche Probleme können Sie für sie lösen?
  • Wie können Sie auf ihre spezifischen Anforderungen eingehen?

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Lektion Mit Umfragen mehr über Ihre Leser erfahren.

gni-audience-engagement-widescreen

Ideen entwickeln

GNI_Illustration_Newsroom

Wenn Sie sich über die Anforderungen Ihrer Zielgruppe klar geworden sind, entwickeln Sie Ideen für passende Lösungen und entwerfen Sie mögliche Nachrichtenprodukte. Ein gutes Konzept hebt die wichtigsten Funktionen hervor und enthält Lösungen für das aktuelle Zielgruppenproblem.

Wenn Sie im Team arbeiten, sollten alle Mitglieder eigene Ideen entwickeln und Entwürfe erstellen.

Entwürfe können so aussehen:

  • Beispielversion eines Newsletters
  • Kurzes Video zu einem Thema, z. B. zu einem lokalen Ereignis
  • Podcast-Folge (10 Minuten)

💡Best Practice: Nutzen Sie die Google Design Sprint-Übung Crazy 8’s, bei der Sie acht Ideen in acht Minuten entwickeln.

GNI_Illustration_Newsroom

Entscheiden

sitting-typing-data

Als Nächstes gilt es zu entscheiden, welche Ideen weiterverfolgt werden sollen. Sie können darüber abstimmen lassen oder die Entscheidung anhand bestimmter Kriterien treffen.

Entweder legen Sie sich dann auf eine Idee fest (Best Shot) oder wägen verschiedene Ideen in Tests gegeneinander ab (Battle Royale) – eine Methode von Google Ventures.

Best Shot:

  • Eignet sich am besten für gängige Produkte
  • Eine Idee kann so vollständiger entwickelt werden
  • Lässt Ihnen Zeit für Fragen zu ähnlichen Produkten

Battle Royale:

  • Eignet sich am besten für neuere Produkte mit geringeren Erwartungen
  • Ermöglicht Ihnen einen Ideenvergleich
  • Schafft mehr Raum für innovative oder unerwartete Ideen
sitting-typing-data

Prototyping: Ein Minimum Viable Product (MVP) entwickeln

sitting-typing-newspaper

Nach der Auswahl einer Idee erstellen Sie ein Minimum Viable Product.

Minimum Viable Products:

  • zeigen die grundlegenden Eigenschaften und Funktionen Ihres Produkts
  • eignen sich zur Abklärung von Annahmen
  • helfen Ihnen, Feedback von Ihrer Zielgruppe zu bekommen
  • sparen Zeit und Geld
  • verringern das Risiko eines Fehlschlags

Was sollte ich bei der Entwicklung eines MVPs bedenken?

  • Häufigkeit: Wie oft müssen Sie es veröffentlichen (täglich, wöchentlich, monatlich), um Feedback zu erhalten?
  • Plattform: Wie können Sie Ihre Idee am kostengünstigsten und schnellsten testen? Könnten Sie eine E-Mail an Ihre Zielgruppe senden oder ein Video mit dem Smartphone aufnehmen?
  • Umfang: Welches Problem muss am vordringlichsten angegangen werden? Welche Funktionen sind absolut notwendig?

Best Practices

  • Nehmen Sie nur die Funktionen in Ihr MVP auf, die nötig sind, um Ihrer Zielgruppe einen Nutzen zu bieten.
  • Legen Sie zu Beginn Ihr Ziel fest.
  • Entscheiden Sie, was Sie validieren und wie Sie es messen wollen.
  • Legen Sie einen Termin für die Auswertung der Ergebnisse fest.
sitting-typing-newspaper

Validieren: MVP testen

news-paper-data

Testen Sie Ihr MVP mit folgenden Methoden:

  • Pilotprojekte, bei denen Sie Ihre Zielgruppe zum Testen des Produkts auffordern
  • Werbung, um festzustellen, ob Ihr Produkt relevant ist
  • Werbeaktionen, um Feedback zu erhalten oder Nachfrage zu generieren
  • Befragungen, um festzustellen, was gewünscht wird
  • Crowdfunding oder Pre-selling, um das Interesse zu ermitteln

💡Best Practice: Schalten Sie Anzeigen auf mehreren Werbeplattformen und erfassen Sie die Anzahl der Klicks, um festzustellen, ob Ihr Produkt bei der Zielgruppe ankommt.

news-paper-data

Validieren: Teilnehmer rekrutieren

gni-table-talk

Nach der Entwicklung Ihres MVPs validieren Sie Ihre Idee anhand von Zielgruppen-Feedback. Mit folgenden Methoden können Sie Teilnehmer für Befragungen oder Fokusgruppen rekrutieren:

  • Direkte Ansprache per E-Mail, über soziale Medien oder auf Veranstaltungen
  • Earned Media nutzen, z. B. durch einen Gastauftritt bei einem Podcast oder durch das Schreiben eines Gastbeitrags in einem Blog
  • Werbung schalten, z. B. in lokalen Medien, Gemeindezentren oder sozialen Medien

Best Practices

  • Rekrutieren Sie mindestens 100 Teilnehmer.

Rekrutieren Sie Teilnehmer, indem Sie mithilfe von Google Ads Werbung auf bestimmte Zielgruppen ausrichten.

gni-table-talk

Validieren: Test auswerten

women-laptop

Stellen Sie fest, ob Ihr MVP die Anforderungen der Zielgruppe erfüllt, indem Sie Folgendes ermitteln:

  • Verhalten: Haben die Teilnehmer Ihr MVP mehrfach genutzt?

  • Feedback: Haben die Teilnehmer in Umfragen und Befragungen zurückgemeldet, dass sie Ihr MVP schätzen?

  • Reichweite: Hat Ihr MVP mehr, weniger oder dieselben Arten von Zielgruppen erreicht?

Je nach Feedback haben Sie jetzt folgende Optionen:

  • Weitermachen, falls Ihre Zielgruppe das MVP als nützlich eingeschätzt hat und Sie die Gründe dafür kennen

  • MVP anpassen, um die Anforderungen Ihrer Zielgruppe besser zu erfüllen

  • MVP einstellen oder neu ausrichten, falls es keinen absehbaren Erfolg verspricht

💡Best Practice: Achten Sie auf Trends im Feedback, um Schwachpunkte zu ermitteln oder sich neue Anregungen zu holen.

women-laptop
Wie würden Sie diese Lektion bewerten?
Ihr Feedback hilft uns dabei, unsere Lektionen zu verbessern.
BEANTWORTEN SIE DIESE FRAGE, UM DIE LEKTION ABZUSCHLIESSEN.
Wie gewinnen Sie Teilnehmer für den Test Ihres Minimum Viable Products (MVP)?
Senden
checklist (8)
Quiz abgeschlossen
Glückwunsch! Sie haben folgende Lektion abgeschlossen: Build news products
Wiederholen Sie die Lektion und versuchen Sie es noch einmal.
in progress
Recommended for you
Verlassen und Fortschritt löschen?
Wenn Sie diese Seite verlassen, geht Ihr Fortschritt in der aktuellen Lektion verloren. Möchten Sie die Seite wirklich verlassen?